14.01.2019 zurück

Der Pumpenhersteller KNF gründet ein Future-Lab

Der Pumpenhersteller KNF gründet ein Future-Lab

Hamburg – KNF, Technologieführer hochwertiger Membranpumpen und Systeme für Gase, Dämpfe und Flüssigkeiten, hat in Hamburg sein neues Future-Lab gegründet. Die KNF Digital Acceleration Center GmbH, kurz DAC, ist Folge einer umfassenden und nachhaltigen Digitalstrategie, mit der sich das in Freiburg gegründete mittelständische Familienunternehmen mit 16 Ländergesellschaften und fünf Produktionsstätten den Herausforderungen der Zukunft stellt. Die neue Gesellschaft soll Treiber bei den Themen der Digitalisierung sein, die Innovationskultur sowie die Außenwirkung von KNF fördern.

Standort des DAC ist das Coworking Space WeWork. „Hier wird eine Start-up-Kultur gelebt, die unsere Erwartungen an die neue Arbeitswelt bestens erfüllt“, erklärt Reto Furrer, Geschäftsführer des DAC und CMO der KNF Gruppe. In diesen modernen Arbeitsstätten arbeiten Freiberufler, Kreative, Start-ups, aber auch etablierte Unternehmen wie KNF und entwickeln neue Arbeitsformen. Dabei profitieren alle Beteiligten, die auf Vernetzung, Austausch, Zusammenarbeit und gegenseitige Inspiration setzen, voneinander.

„Mit dem DAC stehen neue Ressourcen zur Verfügung, die wir zur Umsetzung unserer digitalen Projekte benötigen. Die neue Gesellschaft arbeitet mit hoher Umsetzungsorientierung wie ein Servicecenter für die KNF Gruppe“ erklärt Reto Furrer. „Das DAC identifiziert und nutzt Synergieeffekte bei standortübergreifenden Projekten, hilft dabei, die noch junge digitale Zusammenarbeit sowohl in der Firmengruppe, aber auch mit den Kunden als neue Unternehmenskultur zu entwickeln“, so der CMO weiter. Dabei stehe KNF auch vor der Herausforderung, wie weit sich das Unternehmen öffnen kann, ohne den Know-how-Vorsprung zu gefährden. „Hier müssen wir immer wieder die richtige Balance finden“, erläutert Furrer.

Mit dem DAC soll die Philosophie von Kollaboration, Vernetzung, Öffnung nach Innen und Außen gelebt, ein gemeinsames Wissensmanagement und innovative Onlinevermarktungskonzepte entwickelt und diese dauerhaft im Unternehmen verankert werden.

zurück